Donnerstag, 08. Juli 2021

Spielbus zieht weiter

Von Dienstag, 13. Juli bis Freitag, 16. Juli macht der Spielbus Station auf dem Spielgelände in der Moltkestraße und von Dienstag, 20. Juli bis Freitag, 22. Juli auf dem Spielgelände in der Müllerstraße.
Junge beim Holzschnitzen

Das Team von Spielehaus und Spielbus zieht weiter und macht auf zwei weiteren Spielplätzen Halt: Ab Dienstag, 13. Juli bis Freitag, 16. Juli auf dem Spielgelände in der Moltkestraße und ab Dienstag, 20. Juli bis Freitag, 22. Juli auf dem Spielgelände in der Müllerstraße. Die Aktionen beginnen jeweils um 15 Uhr und dauern bis 18 Uhr. Das Angebot ist für Kinder von sechs bis 13 Jahren.

Auf dem Spielgelände in der Moltkestraße dreht sich alles um die Spielplatzchecker. Nach dem Motto: „Ich sehe was, was Du nicht siehst – Kinder testen ihren Spielplatz“ können die Kinder das Spielegelände genau unter die Lupe nehmen.

In der Holzwerkstatt werden dann die Wünsche der Kinder an das Spielegelände in Form von kreativen Brettern und Pfosten umgesetzt. In der Kunstwerkstatt wird der Wunschspielplatz mit Sprühkunst dargestellt und mit bunten Umbulen und Objekten die Spielräume gekennzeichnet. Nach dem Motto „Subjektiv durchs Objektiv“ ziehen die jungen Spielplatzforscher los, um mit der Kamera „Stolpersteine“ aufzudecken. Im Bereich Modellbau entstehen aus Holz, Ton und Gips eigene Entwürfe für einen neuen Erlebnisraum.

„Wir sind der Stadtteil!“ – Mit dieser Aktion will das Spielehausteam bei den Kindern und Bewohnern das Wir-Gefühl stärken. Es werden Logos entworfen, die dann auf mitgebrachte T-Shirts, Taschen oder Schmuck gesprüht werden.

Zum Schluss fährt der Spielbus auf das Spielgelände in der Müllerstraße. Auch dort sind die Spielplatzchecker unterwegs und sollen gemeinsam mit dem Spielbusteam eine bespielbare Umwelt möglich machen. Von Dienstag, 20. Juli bis Freitag, 22. Juli sind die kreativen Werkstätten aufgebaut. Außerdem steht eine Spielinsel mit Actionspielen für alle Spielefans bereit.

Aus Speckstein wird Schmuck hergestellt und in der Tonwerkstatt entstehen Figuren und eine große Spiellandschaft. Die Holzwerkstatt bietet freies Werken für Sägeanfänger und Fortgeschrittene und in der Schnitzwerkstatt kann unter fachkundiger Anleitung Schritt-für-Schritt erlernt werden, wie man schnitzt. In der Filzwerkstatt wird mit bunter Filzwolle gearbeitet. So entstehen kunstvolle Objekte.

Insgesamt war das Team des Spielehauses mit dem Spielbus mehrere Wochen auf zehn Spieleplätzen unterwegs und brachte so Spiel und Abenteuer in die Stadtteile.

Alle Informationen rund um das Spielehaus und den Spielbus können im Internet unter www.spielehaus.friedrichshafen.de abgerufen werden. Das Team des Spielehauses ist telefonisch unter der Nummer 07541 386729 erreichbar.